Die Materialien zu den Lehrveranstaltungen von Prof. Dr. Hilbig-Lugani und den sonstigen Angehörigen des Lehrstuhlteams finden Sie im undefinedStudierendenportal.

Lehrveranstaltungen im laufenden Semester

Allgemeiner Teil des BGB

Wiederholung und Vertiefung der examensrelevanten Inhalte aus dem Ersten Buch des Bürgerlichen Gesetzbuchs; Darstellung der Bezüge des BGB AT zu Nebengebieten und den anderen Büchern des BGB zuzüglich Darstellung der Grundzüge des Verbraucherschutzrechts des BGB AT/Schuldrecht AT.

  • Donnerstag, 10:30 - 12:00 (wöchentlich, 10.10.2019 - 24.10.2019) - 2611.HS 6D (Z 80)
  • Mittwoch, 10:30 - 12:00 (wöchentlich, 09.10.2019 - 23.10.2019) - 2611.HS 6E (Z 80)
  • Dienstag, 10:30 - 12:00 (wöchentlich, 08.10.2019 - 29.10.2019) - 2611.HS 6E (Z 80)

Doktorandenseminar

  • Donnerstag, 08:30 - 18:00 (Einzeltermin, 19.03.2020 - 19.03.2020) - 2491.01.22
  • Freitag, 08:30 - 18:00 (Einzeltermin, 20.03.2020 - 20.03.2020) - 2491.01.22

Internationales Privatrecht

Gegenstand der Vorlesung ist der Pflichtstoff im Internationalen Privatrecht. Behandelt werden die allgemeinen Lehren und die besonderen Regeln über die Bestimmung des anwendbaren Rechts in Fällen mit Auslandsberührung, insbesondere in vertraglichen Schulverhältnissen (Rom I-VO), außervertraglichen Schuldverhältnissen (Rom II-VO) und dem Sachenrecht (EGBGB). Internationales Familien- und Erbrecht werden im Überblick dargestellt.

  • Donnerstag, 14:30 - 16:00 (wöchentlich, 10.10.2019 - 23.01.2020) - 2521.HS 5D (Z 328)

LL.M. Medizinrecht

  • Freitag, 18:30 - 22:00 (wöchentlich, 04.10.2019 - 31.01.2020) - 2481.U1.43
  • Samstag, 09:00 - 16:30 (wöchentlich, 05.10.2019 - 31.01.2020) - 2481.U1.43

Recht der Fortpflanzungsmedizin

Die gesetzliche Regelung der Fortpflanzungsmedizin insbesondere im Embryonenschutzgesetz und deren rechtspolitische Problematik

  • Donnerstag, 12:30 - 14:00 (wöchentlich, 05.12.2019 - 30.01.2020) - 2491.01.63

Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot Court

Der Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot ist ein bürgerlich-rechtlich ausgerichteter internationaler Gerichtsspielwettbewerb, in dem Studierende als Anwälte in einem simulierten Schiedsverfahren fungieren und sich in Teams miteinander messen. Wie im „wahren Leben“ tauschen sie ihre Auffassungen zunächst in Form von Schriftsätzen, später auch in mündlichen Verhandlungen auf internationaler Ebene aus. Schwerpunkt des Willem C. Vis Moots sind Probleme aus dem Schiedsverfahrensrecht sowie dem UN-Kaufrecht. Ist das angerufene Schiedsgericht zuständig? Ist die gelieferte Ware mangelhaft? Welches Recht ist anwendbar? Fragen wie diese stehen beim größten und renommiertesten englischsprachigen Moot Court-Wettbewerb im internationalen Wirtschaftsrecht, bei dem regelmäßig über 350 Teams aus etwa 60 Staaten teilnehmen, auf dem Programm.


    Zivilprozessrecht I

    Die Vorlesung behandelt die Grundzüge des ZPO-Erkenntnisverfahrens, insbesondere Rechtsquellen, Maximen, Einleitung des Verfahrens, Zuständigkeit und Rechtsweg, Klagearten und –erhebung, Streitgegenstand, Parteien, der ein- und beidseitige Einfluss der Parteien auf das Verfahren, Säumnisverfahren, Beweisrecht, Erlass der gerichtlichen Entscheidung und Grundzüge des Rechtsmittelrechts.

    • Mittwoch, 16:30 - 18:00 (wöchentlich, 09.10.2019 - 22.01.2020) - 2521.HS 5D (Z 328)
    • Mittwoch, 16:30 - 18:00 (Einzeltermin, 20.11.2019 - 20.11.2019) - 1612.HS Ersatz (Z 598)

    Lehrstuhlinhaberin

    Prof. Dr. Katharina Lugani

    Gebäude: 24.81
    Etage/Raum: 02.45
    Tel.: +49 211 81-11429
    Fax: +49 211 81-11450

    Sprechstunde

    Nach Vereinbarung

    Sekretariat

    Alina Solomon

    Gebäude: 24.81
    Etage/Raum: 02.43
    Tel.: +49 211 81-11419

    Sprechstunde

    Montag, Mittwoch, Donnerstag
    zwischen 13.00 und 15.00 Uhr

    Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenLehrstuhl für deutsches, europäisches und internationales Privat- und Verfahrensrecht