30.01.18

Düsseldorfer Willem C. Vis Moot Team gewinnt elften DusMoot

Das Willem C. Vis Moot Team der Heinrich-Heine Universität Düsseldorf hat den Düsseldorfer Pre-Moot 2018 gewonnen. Das Team konnte sich unter sieben deutschen Teams in einem spannenden und denkbar knappen Finale gegen die Universität des Saarlandes durchsetzen. Der Willem C. Vis Moot ist der größte internationale Studentenwettbewerb in den Rechtsgebieten des Schiedsverfahrens- und des UN-Kaufrechts. Wie in der Praxis, müssen die Studenten zunächst Schriftsätze verfassen und dann mündlich die Position ihrer Mandanten in den Endausscheidungen vertreten, welche alljährlich in Hong Kong und Wien stattfinden. Im diesjährigen Fall geht es unter anderem um die Frage, ob die Verwendung von nicht nachhaltig produziertem Kakao in Kuchen eine Vertragsverletzung darstellen kann. Der Düsseldorfer Pre-Moot, eine Vorbereitungsveranstaltung für die Endausscheidungen, fand dieses Jahr bereits zum elften Mal statt. Er wurde von der Düsseldorf Moot Association unter Frau Svenja Ehrmann, Frau Miriam Haller, Herrn Jan Marklund, Herrn Mathias Bähr und Herrn Paul Jahn in Kooperation mit den Kanzleien Allen & Overy, CMS Hasche Sigle, Gleiss Lutz, Heuking Kühn Lüer Wojtek, Orrick Herrington & Sutcliffe und White & Case organisiert. Das diesjährige Düsseldorfer Team besteht aus Frau Chiara Gayk, Frau Kathrin Leitges, Frau Kim Roegels, Herrn Tim Fischer, Herrn Murat Oktay, Herrn Nils Wassiljew und den Coaches Thomas Scherer und Jakob Stachow, beide wissenschaftliche Mitarbeiter. Die akademische Leitung übernehmen Frau Prof. Dr. Katharina Lugani und Herr Prof. Dr. Christian Kersting, LL.M. (Yale).

Lehrstuhlinhaberin

Prof. Dr. Katharina Lugani

Gebäude: 24.81
Etage/Raum: 02.45
Tel.: +49 211 81-11429
Fax: +49 211 81-11450

Sprechstunde

Nach Vereinbarung

Sekretariat

Alina Solomon

Gebäude: 24.81
Etage/Raum: 02.43
Tel.: +49 211 81-11419

Sprechstunde

Montag, Mittwoch und Donnerstag
13.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenLehrstuhl für deutsches, europäisches und internationales Privat- und Verfahrensrecht