Forschungsschwerpunkte

  • Deutsches und Europäisches Wirtschaftsrecht
  • Insbesondere Deutsches und Europäisches Kartellrecht
  • Bürgerliches Recht
  • Rechtstheorie, einschließlich Juristischer Methodenlehre

Publikationen

  • Bericht zum 15. Gesprächskreis Kartellrecht des IKartR der HHU Düsseldorf: 10. GWB-Novelle und Schienenkartell-Urteil des BGH [zusammen mit Hauser]. WuW 2019, 373-374.
  • Zu den verfassungsrechtlichen Anforderungen und Grenzen der Rechtsanwendung, Zugleich ein Beitrag zur (verfassungs-)rechtlichen Determination und den Freiräumen des Rechtsanwenders. Rechtstheorie 49 (2018), 199-241.
  • Plattformverbote im Onlinevertrieb, Zum Urteil des EuGH v. 6.12.2017 – C-230/16, Coty [zusammen mit Kersting]. JZ 2018, 434-443.
  • Das neue BGB-Reiserecht. ZJS 2018, 230-238. Abrufbar unter http://zjs-online.com/dat/artikel/2018_3_1215.pdf
  • Anmerkung zu BGH, Urt. v. 19. April 2016 (II ZR 123/15), Verlängerung eines Geschäftsführeranstellungsvertrags [zusammen mit Kersting]. WuB 2016, 734-738.
  • Bußgeldverantwortlichkeit von Kartellgehilfen – Anmerkung zu EuGH, Urt. v. 22.10.2015, Rs. C-194/14 P, WuW 2016, 71 – AC Treuhand II. WuW 2016, 454-459.
  • Dissertation: Der Kartellgehilfe als Bußgeldadressat im Europäischen Kartellrecht. Duncker & Humblot, Berlin 2015, 434 Seiten.

Juniorprofessor

Jun.-Prof. Dr. Jannik Otto

Gebäude: 24.91
Etage/Raum: 00.70
Tel.: +49 211 81-10630
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenJuniorprofessur für Wirtschaftsrecht