Promotion

I. Grundsätzliches

Sie haben sich zum Ziel gesetzt, eine monographische Arbeit über ein juristisches Thema zu schreiben und die Voraussetzungen für die Promotion zum Doctor Iuris zu erbringen. Das Verfassen einer Doktorarbeit ist eine hochinteressante Aufgabe, die von Ihnen allerdings auch einen nicht unbeträchtlichen Zeiteinsatz und gute Nerven verlangt. Bevor Sie diesen Weg einschlagen, sollten Sie sich unbedingt mit den formellen, fachlichen und persönlichen Anforderungen auseinandersetzen, die Sie zu erfüllen haben werden.

Die formellen Anforderungen für eine Promotion unterscheiden sich von Fakultät zu Fakultät. Die Voraussetzungen für eine Promotion durch die Juristische Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf entnehmen Sie bitte der undefinedPromotionsordnung der Fakultät.

Hinsichtlich der fachlichen Anforderungen bietet es sich an, einige veröffentlichte Doktorarbeiten zu Themen, die Sie besonders interessieren, durchzusehen und dabei auf die Strukturierung des Stoffes sowie die Bearbeitung der Kernfragen zu achten. Um die persönlichen Anforderungen einschätzen zu können, sollten Sie das Gespräch mit ehemaligen oder „aktiven“ Doktoranden suchen. Zu diesem Zweck könnten Sie beispielsweise den Doktorandenstammtisch besuchen, den der undefinedFreundeskreis der Juristischen Fakultät regelmäßig veranstaltet.

 

II. Promotionsanfrage

Bitte überprüfen Sie vor der Promotionsanfrage, ob Sie die Voraussetzungen der undefinedPromotionsordnung erfüllen. Als Doktorand wird grundsätzlich nur angenommen, wer ein Juristisches Staatsexamen (Erste Prüfung, Zweites Staatsexamen) mindestens mit der Note „vollbefriedigend“ (9,0 Punkte) bestanden hat.

Promotionsanfragen richten Sie bitte an: undefinedprofessur.preuss(at)uni-duesseldorf.de

Der Promotionsanfrage sollten ein tabellarischer Lebenslauf mit den Prüfungsergebnissen sowie die Themen und Noten der während des Studiums bearbeiteten Seminararbeiten beigefügt werden.

Last not least: Mit der Auswahl des passenden Themas erfolgt eine wichtige Weichenstellung. Ich betreue Doktorarbeiten, die der Ausrichtung der Professur für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrensrecht und Handelsrecht entsprechen (siehe undefinedForschung). Wenn Sie bereits einen eigenen Themenvorschlag benennen können, bitte ich das Thema kurz zu skizzieren und Ihrer Promotionsanfrage beizufügen.

Lehrstuhlinhaberin

Prof. Dr. Nicola Preuß

Gebäude: 24.81
Etage/Raum: U1.45
Tel.: +49 211 81-11447
Fax: +49 211 81-11458

Sprechstunde

nach Vereinbarung

Sekretariat

Jenny Hönnerbach

Gebäude: 24.81
Etage/Raum: U1.47
Tel.: +49 211 81-11448
Fax: +49 211 81-11458

Sprechstunde

Montag bis Donnerstag:
12:00-14:30

Freitag:
in geraden Wochen: 9:30-11:00
in ungeraden Wochen: 13:30-15:00

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenProfessur für Bürgerliches Recht, Zivilverfahrensrecht und Handelsrecht