Besuch von Prof. Dr. Dres. h.c. Paul Kirchhof, Richter des Bundesverfassungsgerichts a.D.

Am 11. Juli 2016 fand bereits die siebte Auflage der Vortragsreihe „Verfassungsrichter in Düsseldorf“ statt, die jährlich vom Freundeskreis der Juristischen Fakultät in Kooperation mit der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Vereinigung durchgeführt wird. Diesmal besuchte Prof. Dr. Dres. h.c. Paul Kirchhof, Richter des Bundesverfassungsgerichts a.D., unsere Fakultät.

Zunächst fungierte er am Nachmittag als Vorsitzender des fiktiven Gerichts, welches das Finale des im Sommersemester 2016 von Professor Dr. Michael durchgeführten In-House Moot Court zum Thema Grundrechte zu entscheiden hatte. Der Fall dieses Jahres behandelte das Thema „Burka vor Gericht“ und bot den teilnehmenden Studierenden eine ideale Gelegenheit, einige nicht nur dogmatisch, sondern auch gesellschafts- politisch sehr interessante und umstrittene aktuelle Fragen zu diskutieren. Prof. Dr. Kirchhof zeigte sich sowohl von der Sachkenntnis als auch den rhetorischen Fähigkeiten der teilnehmenden Studierenden absolut begeistert und hatte sichtlich Freude daran, sie mit schwierigen Zwischenfragen noch weiter herauszufordern.

Es schloss sich ein kurzer Empfang mit den Professoren der Fakultät und den Vorständen der beiden ausrichtenden Vereine an. Nach einem Grußwort der Rektorin Prof. Dr. Anja Steinbeck, die es sich nicht nehmen ließ, einige aktuelle Aspekte der Gleichbehandlungsproblematik aus zivilrechtlicher Sicht anzusprechen, referierte Prof. Dr. Kirchhof dann am Abend über die „geheimnisvolle“ Vorschrift des Art. 3 Abs. 1 GG. Ausgehend von der Beobachtung, dass die Menschen als Individuen grundsätzlich verschieden sind, erläuterte er ausführlich die Bedeutung des allgemeinen Gleichheitssatzes. Dessen unterschiedliche Facetten beleuchtete er mit vielen Beispielen und stieß dabei bis zu Grundfragen nach den Grenzen des Rechts und der Natur des Menschen vor. In der anschließenden lebhaften Diskussion nutzten auch einige Studierende die Gelegenheit, sich für die ihnen am Nachmittag gestellten Fragen zu „revanchieren“. Nach dem Vortrag klang der Abend mit einem Empfang im Foyer des Juridicums bei Speisen und Getränken aus.  Einen ausführlichen Bericht zum gesamten Moot Court finden sie undefinedhier.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenFreundeskreis der Düsseldorfer Juristischen Fakultät e. V.