Freundeskreis-Delegation besucht zum ersten Mal das SG Düsseldorf

Zum ersten Mal hat der Freundeskreis einen Besuch des Sozialgerichts Düsseldorf für eine Gruppe von Studierenden unserer Fakultät organisiert. Am 23. Mai 2018 haben sechs Studierende unterschiedlicher Semester die Gelegenheit genutzt, den Arbeitsalltag der Sozialgerichtsbarkeit näher kennen zu lernen. 

Nachdem wir sehr freundlich von Herrn RiSG Daniel Beindorf in den Räumlichkeiten des Sozialgerichts Düsseldorf empfangen worden waren, gab Herr Beindorf uns einen Überblick über die Tätigkeit der Richterinnen und Richter am Sozialgericht. Dabei berichtete auch von seinen persönlichen Erfahrungen. Im Anschluss an den interessanten Kurzvortrag nahmen wir an vier Verhandlungen auf dem Gebiet der Grundsicherung für Arbeitssuchende (Harz IV) teil. Dabei wurden materielle Fragen der Hilfebedürftigkeit der Antragsteller untersucht, prozessual erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Einblick in die verschiedenen Möglichkeiten der Beendigung eines Rechtsstreits. Besonders interessant war auch das „bürgerfreundliche Verfahren“ der Sozialgerichtsbarkeit zu beobachten. Nach den Verhandlungen hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim abschließenden Gespräch mit Herrn Beindorf die Gelegenheit Fragen zu stellen.    

Der Gerichtsbesuch, der durch die Organisation von Herrn Wolff-Dellen, Vorsitzender Richter am Landessozialgericht und Leiter des Einstellungsberaterteams der Sozialgerichtsbarkeit Nordrhein-Westfalen, möglich war, stellte inhaltlich eine tolle Ergänzung zu der im März 2018 vom Freundeskreis in Kooperation mit dem Einstellungsberatungsteam der Sozialgerichtsbarkeit durchgeführten Informationsveranstaltung dar. Wir freuen uns auf weitere Kooperationen mit der Sozialgerichtsbarkeit im nächsten Jahr!  

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenFreundeskreis der Düsseldorfer Juristischen Fakultät e. V.