Beratung zur Beantragung von Mitteln

Der Lehrförderungsfonds als Fördermittel für nachhaltige Reform-Projekte

Die Heinrich-Heine-Universität schreibt jedes Semester 300.000 € für die Entwicklung und Durchführung innovativer Lehr-Lern-Projekte in Bezug auf  nachhaltige Reformen in Studium und Lehre aus und unterstützt mittels des Lehrförderungsfonds nachhaltige

  • Projekte für die mikro-didaktische Perspektive in einzelnen Lehrveranstaltungen
  • Projekte für die makro-didaktische Perspektive bei der Gestaltung von Modulen und ganzen Studiengängen
  • die Professionalisierung von Beratungsstrukturen
  • die Verbesserung der Organisation von Lehre und Studium durch Serviceprojekte.

Die Antragsfristen enden am 01. Juni (für das Wintersemester) und am 01. Dezember (für das Sommersemester) eines jeden Jahres!

Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Frau Katja Bomke-Teßmer an der Juristischen Fakultät gerne zur Verfügung. Weitere Informationen zum Konzept sowie die Anträge als Download oder bisher geförderte Projekte finden Sie undefinedhier.

 

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Juristischen Fakultät