LL.M. im Ausland

Nach der Ersten oder Zweiten Juristischen Prüfung eröffnen sich verschiedene Möglichkeiten, Auslandserfahrung zu sammeln und eine Zusatzqualifikation zu erwerben. Genannt seien an dieser Stelle die Maîtrise oder der DEA in Frankreich sowie die von britischen, amerikanischen, kanadischen und vielen anderen Universitäten angebotenen LL.M.-Programme.
Es ist sinnvoll, frühzeitig Informationen über die Bewerbungsvoraussetzungen einzuholen. Dabei geht es um die erforderliche Note, die Fristen, die einzubringenden Gutachten und vieles mehr. Zu beachten ist weiter, dass die Programme kostenpflichtig sind. die Höhe der Gebühren ist dabei sehr unterschiedlich. Weil die Finanzierung des Auslandsaufenthaltes leicht zum Problem werden kann, finden Sie auf diesen Seiten auch eine undefinedÜbersicht zu Finanzierungshilfen.

Weitere allgemeine Informationen zum LL.M.-Studium im Ausland sowie Kontaktdaten zu Universitäten finden Sie undefinedhier.
 
Hilfreiche Datenbanken zu LL.M.-Studiengängen sind u.a. undefinedmasterportal, undefinedllm-guide und undefinedllmstudy.

Eine (z.T. kostenpflichtige) Bewerbungshilfe für ausländische Eliteuniversitäten finden Sie unter: undefinedgo-llm.com.

Sollten Sie sich bereits für eine ausländische Hochschule entschieden haben und für Ihre Bewerbung ein Transcript of Records benötigen, finden Sie undefinedhier weitere Informationen.

Speziell - LL.M. in den USA:

Ein LL.M.-Studium in den USA ist, trotz der damit verbundenen Kosten, für viele noch immer ein großer Wunsch. Daher finden Sie im Folgenden eine Zusammenstellung von Informationen speziell für ein LL.M.-Studium in den USA.

An erster Stelle ist hier das LL.M.-Angebot unserer Partneruniversität, der undefinedSuffolk University Law School, in Boston zu nennen, für das auch undefinedTeil-Stipendien angeboten werden.

Die Deutsch-Amerikanische Juristen-Vereinigung veranstaltet alljährlich im Sommer ein dreitägiges Seminar, bei dem sie darüber informiert, ob und unter welchen Gesichtspunkten ein Graduiertenstudium (LL.M., M.C.L., M.P.A.) bzw. eine Wahlstage oder ein Praktikum in den USA empfehlenswert sind, welche organisatorischen Schritte hinsichtlich der Bewerbungen bei Law Schools, Stipendiengebern und US-Wahlstagen unternommen werden müssen und auf welche Besonderheiten man sich beim Umgang mit dem US-Recht einzustellen hat. Informationen finden sich auf der undefinedWebsite der DAJV bei den Veranstaltungshinweisen.

Eine nach Herkunftsländern und bestimmten Personengruppen sortierte, Übersicht zu Stipendienlinien für ein LL.M.-Studium speziell in den USA finden Sie auf der Seite von LLM.Info.com. Hier finden Sie auch Stipendien, die speziell auf JuristINNEN ausgelegt sind.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenAuslandsberatung der Fakultät