20.02.17

Exkursion zum Braunkohle-Tagebau Garzweiler

Erstmalig hatten Studierende des Schwerpunktbereichs 7 – Internationales und Europäisches Recht am 10.02.2017 die Gelegenheit, den Braunkohle-Tagebau Garzweiler zu besichtigen. Dies geschah im Rahmen der Vorlesung zum europäischen Energierecht und bot den Studierenden somit die Möglichkeit, ihre juristischen Kenntnisse durch praktische Informationen über die Stromerzeugung zu ergänzen.

Die Besichtigung begann mit einer Einführung im Besucherzentrum von RWE Herr Knaub, Ingenieur für Elektrotechnik bei RWE, nannte zahlreiche Daten und Fakten zum Rheinischen Braunkohlerevier, erklärte die Funktionsweise eines Tagebaus, die Schritte zur Verwertung der Braunhohle und die Rekultivierung benutzter Flächen. Besondere Aufmerksamkeit fanden die Erläuterungen zum Abbaugebiet Garzweiler II.

Anschließend stiegen die Teilnehmenden in einen Geländebus und besichtigten die Abbaufläche des Braunkohle-Tagebaus. 

Der erste Stopp galt der Verladestation, wo die Kohle über den RWE eigenen Schienenverkehr zu den nahegelegenen Kraftwerken transportiert wird. Anschließend ging es an den Lagerstätten und Förderbändern vorbei zum Skywalk, einer Aussichtsplattform, von der aus man einen Blick über die rund 30 km² (über 4.000 Fußballfelder) große Abbaufläche.

Ende und Highlight des Ausflugs war der Halt bei einem der großen Schaufelradbagger. Was von weitem noch aussah wie ein Spielzeug, entpuppte sich aus der Nähe als ein in etwa 100 m großer Riese mit einem Schaufelrad von 22 m Durchmesser und Schaufeln, in denen ein Kleinwagen mühelos Platz finden würde. Dieser Anblick wurde das Motiv zahlreicher Fotos und die letzte Station der Besichtigung wurde ausgiebig zur Beantwortung letzter Fragen genutzt. Besonders interessant waren die vielen mit dem Tagebau verbundenen Rechtsfragen, die uns Herr Dr. Rust, Chefjustiziar der RWE, erläuterte.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei Herrn Dr. Rust und Herrn Knaub für die interessante Führung sowie bei Frau Prof. Dr. Kreuter-Kirchhof für die Organisation bedanken. Die Exkursion war für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein voller Erfolg und wird noch lange für Gesprächsstoff rund um das Thema Energierecht sorgen.

 

Foto: Paul B. Jahn

Text: Sarah Langenstein

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Juristischen Fakultät