26.04.17

Verstärkung der deutsch-französischen post-universitären Juristenausbildung durch ein „Séminaire d’Allemagne“ in Düsseldorf

Justizminister Thomas Kutschaty (li.) und der Präsident der Pariser Rechtsanwaltskammer Bâtonnier Frédéric Sicard. Fotograf: Gilles Cohen

Nachdem das nordrhein-westfälische Justizministerium bereits seit 1961 im Rahmen seines Frankreichprogramms Rechtsreferendarinnen und Rechtsreferendare aus ganz Deutschland in französische Ausbildungsstellen vermittelt und zweimal jährlich in Paris für jeweils eine Woche das „Frankreichseminar“ durchführt, soll es jetzt – quasi spiegelbildlich – für Schülerinnen und Schüler der Anwaltsschule in Paris ein „Séminaire d’Allemagne“ in Düsseldorf geben. Eine dahingehende Absichtserklärung haben Justizminister Thomas Kutschaty und der Präsident der der Pariser Rechtsanwaltskammer, Bâtonnier Frédéric Sicard, am 22.02.2017 in Paris unterzeichnet

undefinedHier finden Sie die entsprechende Pressemitteilung des Ministeriums.

Die angehenden französischen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sollen die Möglichkeit erhalten, an einem Seminar zur Einführung in das deutsche Rechtssystem und die deutsche Rechtssprache teilzunehmen, das durch Fachvorträge und Exkursionen ergänzt wird. Dieses Seminar soll zunächst einmal jährlich, bei Bedarf später auch zweimal jährlich für bis zu 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer für die Dauer von einer Woche in Düsseldorf stattfinden. Der Start ist für den Oktober dieses Jahres geplant.

Die Düsseldorfer Fakultät engagiert sich bereits in der universitären Juristenausbildung stark mit den deutsch-französischen Studienkursen, die sie gemeinsam mit der Partnerfakultät Cergy-Pontoise seit dem Wintersemester 2005/2006 durchführt. Deshalb hat sie gegenüber den Verantwortlichen des nordrhein-westfälischen Justizministeriums und des Ordre des Avocats de Paris ihre Bereitschaft bekundet, sie bei Bedarf bei der Durchführung des „Séminaire d’Allemagne“ zu unterstützen und so in Zusammenarbeit mit der Praxis auch die post-universitäre deutsch-französische Juristenausbildung zu fördern.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Juristischen Fakultät