19.11.2019

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in am LS für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsverglelichung sowie Privatversicherungsrecht gesucht

An der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf ist am

Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung sowie Privatversicherungsrecht

 ab 01.02.2020 oder später die Stelle einer/eines

wissenschaftlichen Mitarbeiters/-in (50 %, EG13 TV-L)

zu besetzen. Die Anstellung soll befristet für die Dauer von zwei Jahren erfolgen. Es besteht die Option einer Verlängerung.

Zu den Aufgaben gehört die Unterstützung des Lehrstuhlinhabers in Forschung und Lehre auf dem Gebiet des Bürgerlichen Rechts, des Internationalen Privatrechts sowie des Privatversicherungsrechts. Es besteht die Gelegenheit zur Promotion.

Einstellungsvoraussetzung ist das Bestehen der ersten juristischen Prüfung mit min- destens der Note „vollbefriedigend“. Das Interesse an den Forschungsgebieten des Lehrstuhls sowie Bereitschaft zur Übernahme einer Arbeitsgemeinschaft im Bürgerlichen Recht werden vorausgesetzt.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Frauen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Bewerbung geeig- neter Schwerbehinderter und gleichgestellter behinderter Menschen im Sinne des SGB IX ist erwünscht.

Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse einschließlich Abiturzeugnis, Zeugnis der ersten juristischen Prüfung bzw. Bescheinigung über die bisherigen schriftlichen Ergebnisse, Ergebnis der Schwerpunktbereichsprüfung; bitte in einem PDF-Dokument) richten Sie bitte bis 31.01.2020 in elektronischer Form an:

LS.Looschelders(at)hhu.de

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Juristischen Fakultät