Schwerpunktbereich Arbeit und Unternehmen

Dem Arbeitsrecht und den dazu gehörigen Bereichen des Wirtschaftsrechts kommt eine besondere praktische Bedeutung zu. Nach den letzten Zahlen des Statistischen Jahrbuchs 2018 waren im Jahr 2017 rund 37,1 Mio. Menschen und damit gut 48% der Einwohner der rund 82,7 Mio. der Bundesrepublik Deutschland als Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erwerbstätig. Für die Unternehmen sind diese abhängig beschäftigten Arbeitnehmerinen und Arbeitnehmer ihre „Human Ressources”.

Deshalb besteht nach wie vor ein großer Bedarf an Arbeitsrechtlerinnen und Arbeitsrechtlern, die sowohl in den Kerngebieten des Arbeitsrechts als auch in den dazu gehörenden Bereichen des Wirtschaftsrechts über eine qualifizierte Ausbildung verfügen. Ihnen stehen vor allem die folgenden Tätigkeitsfelder offen:

  • Arbeitsgerichtsbarkeit;
  • Rechtsanwaltschaft (Fachanwalt/Fachanwältin für Arbeitsrecht);
  • Wirtschaft (Rechts- und Personalabteilungen von Wirtschaftsunternehmen, Banken, Versicherungen);
  • Verbände (Arbeitgeberverbände, Unternehmerverbände, Gewerkschaften);
  • Verwaltung (Rechts- und Personalabteilungen der Verwaltungen, Arbeitsministerien, Bundesagentur für Arbeit).

Der Schwerpunktbereich 3 richtet sich an diejenigen Studierenden, die besonderes Interesse am Arbeitsrecht und an den arbeitsrechtlichen Tätigkeitsfeldern haben und deshalb ihren universitären Teil der ersten juristischen Prüfung in diesem Bereich absolvieren möchten. Ihnen ermöglicht es das breite Spektrum an frei kombinierbaren Themen im Aufbaumodul, den Schwerpunktbereich individuell auf ihre Interessen zuzuschneiden.

Die Studierenden werden zum einen durch Professorinnen und Professoren der Fakultät ausgebildet. Zum anderen werden sie durch Honorarprofessoren und Lehrbeauftragte aus der Praxis und durch junge Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler begleitet. Außerdem wird das Lehrangebot seit dem Wintersemester 2010/2011 durch ein gemeinsam mit der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät entwickeltes Modul ergänzt.

Der Schwerpunktbereich 3 baut auf den Kenntnissen auf, die bereits in der Pflichtfachausbildung im Arbeitsrecht sowie im Handels- und Gesellschaftsrecht erworben worden sind. Diese Kenntnisse werden einerseits durch entsprechende Vorlesungen und durch Fallstudien vertieft, dienen insoweit also auch der Vorbereitung auf den staatlichen (Pflichtfach-)Teil der ersten juristischen Prüfung. Zum anderen werden sie durch Spezialvorlesungen ergänzt. Das Kolloquium im Arbeitsrecht macht die Studierenden mit der Analyse höchstrichterlicher Entscheidungen im Arbeitsrecht vertraut und bereitet sie zugleich durch die Abfassung einer schriftlichen Entscheidungsbesprechung und ein Kurzreferat auf die häusliche Arbeit und die mündliche Prüfung vor.

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Andreas Feuerborn, Geb. 24.81, Raum 02.46,
undefinedArbeitsrecht(at)uni-duesseldorf.de

Der Aufbau und Verlauf des Studiums im Schwerpunktbereich 3 ergibt sich aus der folgenden Übersicht. Neben den arbeitsrechtlichen Aufbaumodulen werden Aufbaumodule gemeinsam mit der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät betrieben. Außerdem können Studierende ergänzend Aufbaumodule der Abteilungen 2a (Unternehmensrecht) und 2b (Wirtschaftsrecht) des Schwerpunktbereichs 2 wählen.

I. Grundmodul (Sommersemester)

Grundlagen des Wirtschaftsrechts (Ringvorlesung) 2 SWS Dozenten/innen der SPB 2a, 2b und 3
Deutsches und Internationales Arbeitsrecht 2 SWS Absenger
SB-Kolloquium zum Arbeitsrecht 2 SWS Feuerborn/Fachanwälte/innen ArbR
SB-Fallstudien zum Individualarbeitsrecht 2 SWS Vossen

II. Aufbaumodul (Wintersemester)

Betriebsverfassungsrecht 2 SWS Feuerborn
(WS 2019/20: Lüthge)
Individualarbeitsrecht (Vertiefung) 2 SWS Vossen
Tarifvertragsrecht 2 SWS Absenger
Sozialversicherungsrecht 2 SWS Linack
Strategische Funktionen des Personalmanagements* (vorgezogen im Sommersemester) 2 SWS Süß / LS-Mitarbeiter/in
Personalführung: Theorie und Gestaltung* (vorgezogen im Sommersemester) 2 SWS Süß / LS-Mitarbeiter/in
Aufbaumodule des SPB 2 "Unternehmen und Märkte", insbes.:
Konzernrecht 2 SWS Krieger / Noack
Umwandlungsrecht 2 SWS Erkens / Noack
Europäische und deutsche Fusionskontrolle 2 SWS Meyer-Lindemann
Unternehmensinsolvenzrecht 2 SWS Andres

* Dieses Zusatzangebot wird in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl Süß der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät jeweils als vorgezogenes Aufbaumodul im Sommersemester angeboten. Die Studierenden können eine der beiden Veranstaltungen auswählen. Nähere Informationen unter
www.orgaperso.hhu.de/fileadmin/redaktion/Fakultaeten/Wirtschaftswissenschaftliche_Fakultaet/Organisation_Personal/Dokumente/MW16_Info_Personalmanagement_fuer_Juristen_161005.pdf.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenFachstudienberatung