Warum Jura in Düsseldorf studieren?

Ideales Betreuungsverhältnis…

Die Juristische Fakultät (Gebäude)

Im Gegensatz zu anderen Fakultäten, die in jedem Jahr  bis zu 1000 Studierende aufnehmen, bietet die junge Düsseldorfer Juristische Fakultät mit rund 280 Studienanfängern übersichtliche Strukturen. 18 Professoren lehren und forschen hier; vier Institute sind Zentren wissenschaftlicher Arbeit und Praxisverbindung. 11 Honorarprofessoren und ca. 70 Lehrbeauftragte, die als Richter und Rechtsanwälte ihre praktische Erfahrung einbringen, unterstützen die Lehre. Geleitet wird die Fakultät von Dekan Prof. Dr. Karsten Altenhain, Prodekan ist Prof. Dr. Lothar Michael und Studiendekan Prof. Dr. Horst Schlehofer. Grundlegende Entscheidungen trifft der Fakultätsrat; der Beirat vermittelt Kontakte zur juristischen Praxis in Stadt und Region.

...bei vielseitigem Studienangebot…

Fakultät (Gebäude)

Die juristische Fakultät in Düsseldorf vereint so ein ideales Betreuungsverhältnis mit einem vielfältigen Angebot, das einer grundsätzlichen wirtschaftsrechtlichen und internationalen Ausrichtung folgt. An der Juristischen Fakultät studieren insgesamt ca. 1500 Menschen aus dem In- und Ausland. Angeboten wird ein rechtswissenschaftliches Studium, das zur Ersten Prüfung führt. Ferner werden zwei postgraduale LL.M-Studiengänge (Gewerblicher Rechtsschutz, Medizinrecht) offeriert. Darüber hinaus wird seit dem Wintersemester 2005 ein integrierter deutsch-französischer Studienkurs angeboten. Schließlich existiert ein Begleitstudium anglo-amerikanisches Recht. Die angebotenen Schwerpunktbereiche reichen von Deutschem, Europäischen und Internationalem Privat- und Verfahrensrecht über Unternehmen und Märkte, Recht der Politik und Internationalem Recht bis hin zu Steuerrecht.

 

… in modernem Ambiente mit guter Ausstattung…

Bibliothek

Die Düsseldorfer Fakultät ist eine der jüngsten deutschen Jura-Fakultäten. Sie wurde im Herbst 1994 gegründet. Das erste Jahrzehnt der Fakultät war gekennzeichnet von Aufbau und vielfältigen Veränderungen. Nachdem in den ersten Jahren das Lehrangebot in Zusammenarbeit mit der FernUniversität Hagen erbracht wurde, trägt die Fakultät seit Anfang 2002 den Studiengang Rechtswissenschaften alleine. Die Juristische Fakultät ist auf der Südseite des Universitätscampus in zwei modernen Gebäuden (1996 und 2005 errichtet) untergebracht. Großzügige und modern eingerichtete Bibliotheks- und Seminarräume unterstützen Studium und Wissenschaft. Wireless-Lan, Netzwerkanschlüsse und Beamer machen einen Unterricht unter Einsatz neuer Medien möglich.

... in einem netten Team ...

Prof. Dr. Looschelders (links), Prof. Dr. Dietlein (Mitte), Prof. Dr. Schlehofer (rechts)

Ein offenes freundschaftliches Verhältnis prägt das Zusammenwirken der Fakultätsmitglieder. Studentische Gruppen sind insbesondere die Fachschaft und ELSA. Auch der Freundeskreis der Düsseldorfer Juristischen Fakultät bemüht sich durch ein regelmäßiges Veranstaltungsangebot, wie Exkursionen zum Bundesverfassungsgericht, Informationsveranstaltungen zum Ablauf der einzelnen Studienabschnitte, Veranstaltungen in Kooperation mit der rechtswissenschaftlichen Praxis und einem umfangreichen Praktikumsangebot, das Fakultätsleben zu bereichern.

... mit hohem Ansehen in der Öffentlichkeit

Studierende im Seminar

Das Centrum für Hochschulentwicklung hat in Zusammenarbeit mit der "ZEIT" nach 2002, 2005 und 2008 auch 2014 wieder ein Ranking der Juristischen Fakultäten veröffentlicht, das sich (verglichen mit anderen) durch eine sehr gründliche Datenerhebung und -auswertung auszeichnet. Bei insgesamt fünf Kriterien (Forschungsreputation, Forschungsgelder, Bibliotheksausstattung, Betreuung, Studiensituation insgesamt) und drei Notenstufen (grün, gelb, rot) hat die Fakultät dreimal grün und zweimal gelb erhalten. Sie zählt danach zu den besten Fakultäten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Weitere Rankinglisten: CHE Forschungsranking 2002; SPIEGEL-Ranking 2004; SPIEGEL-Ranking 1999.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenFachstudienberatung