HHU StartJuristische FakultätLehrstühle / InstituteProf. Dr. Charlotte Kreuter-KirchhofDüsseldorfer Team erringt Sieg im nationalen Finale des Telders International Law Moot Court

Düsseldorfer Team erringt Sieg im nationalen Finale des Telders International Law Moot Court

Vor einer international besetzten Richterbank setzte sich die Universität Düsseldorf gegen die anderen teilnehmenden Teams durch und errang den Gesamtsieg in diesem völkerrechtlichen Wettbewerb. Daneben wurden die Düsseldorfer Studierenden Olivia Simka und Timotheus Staab als „Best Speaker“ für die Kläger- und die Beklagtenseite ausgezeichnet. Noch nie war ein Düsseldorfer Team beim Telders International Moot Court so erfolgreich wie in diesem Jahr.

Das Düsseldorfer Team trat gegen starke Teams der Universitäten Köln (2. Platz) und Tübingen (3. Platz) an. Das Finale hätte ursprünglich im April stattfinden sollen, wurde dann aber pandemiebedingt verschoben und konnte nun unter strengen Hygieneauflagen als Präsenzveranstaltungen im Haus der Universität durchgeführt werden. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich intensiv auf die Plädoyers vorbereitet und diese in den Wochen zuvor geprobt. 

Der Telders International Law Moot Court ist der wichtigste völkerrechtliche studentische Wettbewerb einer Gerichtssimulation in Europa. Er findet jährlich in der Zeit von Oktober bis Juni statt und beschäftigt sich mit grundlegenden aktuellen Rechtsfragen des Völkerrechts. Simuliert wird ein Verfahren vor dem Internationalen Gerichtshof der Vereinten Nationen in Den Haag. Ausgangspunkt ist dabei ein fiktiver Rechtsstreit zwischen zwei fiktiven Staaten. Die Studierenden vertreten als Team aus Sicht des Klägers und des Beklagten die Interessen ihres jeweiligen Staates.

Nach einer längeren Pause nahm ein Team der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität in diesem Jahr zum zweiten Mal an diesem prestigeträchtigen internationalen Gerichtsspielwettbewerb teil, welcher vom renommierten Grotius Centre for International Legal Studies ausgerichtet wird. Das Team – bestehend aus Jan Di Benedetto, Rebecca Hermans, Olivia Simka und Timotheus Staab – wurde vom Coach Jakob Reinecke und den Student Coaches Anna-Lena Gawens und Katia Hamann unter der akademischen Leitung von Frau Prof. Dr. Charlotte Kreuter-Kirchhof betreut. Die internationale Runde, welche in diesem Jahr pandemiebedingt als schriftlicher Wettbewerb durchgeführt wurde, konnte das Düsseldorfer Team bereits im April für sich entscheiden (zum Artikel gelangen Sie hier).

Auch im Wintersemester 2020/2021 wird wieder ein Team unserer Fakultät am Telders International Moot Court teilnehmen. Das Team wurde bereits ausgewählt und beginnt aktuell mit den Vorbereitungen. Nähere Informationen zum Telders International Law Moot Court finden sie hier.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenLehrstuhl für Deutsches und Ausländisches Öffentliches Recht, Völkerrecht und Europarecht