Zum Inhalt springenZur Suche springen

Prof. Dr. Anne Schneider LL.M.

  • Strafrecht
  • Strafprozessrecht
  • Internationales und Europäisches Strafrecht
  • Strafrechtsvergleichung
  • Wirtschaftsstrafrecht

Publikationen

  • Kollektivierung als Herausforderung für das Strafrecht, Nomos, Baden-Baden 2021 (mit Konstantina Papathanasiou, Kay Schumann und Inês Godinho)
  • Judicial Protection in Transnational Criminal Proceedings, Springer, Cham 2020 (mit Martin Böse und Maria Bröcker)
  • Normentheorie und Strafrecht, Nomos, Baden-Baden 2018 (mit Markus Wagner)
  • Conflicts of Jurisdiction in Criminal Matters in the European Union, Volume 1: National Reports and Comparative Analysis, Baden-Baden 2013 (mit Martin Böse und Frank Meyer), besprochen von: Bantekas, Criminal Law Forum 2014, 569; Waßmer, Archiv für Kriminologie 234 (2014), 69
  • Zeitschrift für das gesamte Verfahrensrecht – GVRZ (mit Anna H. Albrecht, Daniel Effer-Uhe, Paul Krell, Olaf Muthorst, Birgit Peters, Jens Prütting, Dominik Schäfers und Ralph Zimmermann)

  • Kapitel 9 – Strafanwendungsrecht, in: Busch, Markus/Hoven, Elisa/Pieth, Mark/Rübenstahl, Markus (Hrsg.), Antikorruptions-Compliance, C.F.Müller, Heidelberg 2020
  • § 7 – Harmonisierung, in: Böse, Martin (Hrsg.), Europäisches Strafrecht und polizeiliche Zusammenarbeit, Enzyklopädie Europarecht, Nomos, Baden-Baden 2. Aufl. 2020 (übernommen von Joachim Vogel)
  • Richtlinie 2013/48/EU über das Recht auf Zugang zu einem Rechtsbeistand in Strafverfahren und in Verfahren zur Vollstreckung des Europäischen Haftbefehls sowie über das Recht auf Benachrichtigung eines Dritten bei Freiheitsentzug und das Recht auf Kommunikation mit Dritten und mit Konsularbehörden während des Freiheitsentzugs, in: Grützner/Pötz/Kreß (Hrsg.), Internationaler Rechtshilfeverkehr in Strafsachen, 3. Aufl., Heidelberg 2007 ff., 40. Lfg. (Dezember 2016)
  • Richtlinie 2010/64/EU des Europäischen Parlaments und des Rates über das Recht auf Dolmetschleistungen und Übersetzungen in Strafverfahren, in: Grützner/Pötz/Kreß (Hrsg.), Internationaler Rechtshilfeverkehr in Strafsachen, 3. Aufl., Heidelberg 2007 ff., 37. Lfg. (Dezember 2014)
  • Rahmenbeschluss des Rates zur Vermeidung und Beilegung von Kompetenzkonflikten in Strafverfahren (III A 3.17), in: Grützner/Pötz/Kreß (Hrsg.), Internationaler Rechtshilfeverkehr in Strafsachen, 3. Aufl., Heidelberg 2007 ff., 34. Lfg. (Dezember 2013)
  • Limits of Freedom of Public Authorities with Respect to Obtaining Evidence at the Stage of Investigation, S. 561-589, in: Schmidt-Kessel (Hrsg.), German National Reports on the
    21st International Congress of Comparative Law, Tübingen 2022
  • Germany – Between laissez-faire and literal regulation – The German approach to the Implemenation of the Directives on Defence Rights, S. 114-132, in: Contissa/Lasagni/Caianiello/Sartor (Hrsg.), Effective Protection of the Rights of the Accused in the EU Directives, Brill, Leiden 2022 (mit Anna Albrecht)
  • Grenzüberschreitende Beteiligung, S. 25-48, in: Papathanasiou/Schumann/Schneider/Godinho (Hrsg.), Kollektivierung als Herausforderung für das Strafrecht, Nomos, Baden-Baden 2021
  • Rechtsschutz in der internationalen Rechtshilfe in Strafsachen – Defizite und Reformbedarf,  Juristenzeitung 2021, 81-87 (mit Martin Böse und Maria Bröcker)
  • Introduction, S. 1-17, in: Böse/Bröcker/Schneider (Hrsg.), Judicial Protection in Transnational Criminal Proceedings, Springer, Cham 2020 (mit Martin Böse und Maria Bröcker)
  • Comparative Analysis, S. 359-394, in: Böse/Bröcker/Schneider (Hrsg.), Judicial Protection in Transnational Criminal Proceedings, Springer, Cham 2020 (mit Martin Böse und Maria Bröcker)
  • Recommendations, S. 437-441, in: Böse/Bröcker/Schneider (Hrsg.), Judicial Protection in Transnational Criminal Proceedings, Springer, Cham 2020 (mit Martin Böse und Maria Bröcker)
  • Versuchsstrafbarkeit von Cybergrooming?, Kriminalpolitische Zeitschrift 2020, 137-143
  • Collection and Evaluation of Evidence in the Constitutional Multi-Level System: The Hidden Effects of EU Law, S. 495-504, in: Farkas, Ákos/Dannecker, Gerhard/Jacsó, Judit (Hrsg.), Criminal law protection of the financial interests of the EU – Focusing on money laundering, tax fraud, corruption and on criminal compliance in the national legal systems with reference to cybercrime, Wolters Kluwer 2019
  • Bizonyítékok gyűjtése és értékelése az alkotmányos többszintű rendszerben: az uniós jog rejtett hatásai, 4.4.2 in: Farkas, Ákos/Dannecker, Gerhard/ Jacsó, Judit (Hrsg.): Az Európai Unió pénzügyi érdekei védelmének büntetőjogi aspektusa - különös tekintettel az adócsalás, a korrupció, a pénzmosás és a büntetőjogi compliance nemzeti szabályozására, valamint a kiberbűnözésre, Wolters Kluwer Hungary Kft., 2019 (Ungarische Übersetzung)
  • Germany (country report), in: Ligeti, Katalin/Giuffrida, Fabio (Hrsg.), Admissibility of OLAF final reports as evidence in criminal proceedings, Juni 2019, S. 132-156 (mit Martin Böse), abrufbar unter: http://orbilu.uni.lu/bitstream/10993/40141/1/ADCRIM_final_report.pdf (letzter Zugriff am 6.1.2021)
  • In absentia trials and transborder criminal procedures. The perspective of EU law, in: Quattrocolo, Serena/Ruggeri, Stefano (Hrsg.), Personal participation in criminal proceedings. A comparative study of participatory safeguards and in absentia trials in Europe, Cham 2019, S. 605-639
  • Search and Seizure of Documents generated in Internal Investigations – Lessons to learn from European Law, in: Brodowski, Dominik/Espinoza, Manuel/Saad-Diniz, Eduardo (Hrsg.), The Role of Corporations in Criminal Justice, Revue Internationale de Droit Pénal 89 (2018), 311-322
  • Untreuestrafbarkeit von Kommunalbeamten wegen riskanter Finanzgeschäfte am Beispiel von Zinsswaps, Zeitschrift für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht 2018, 281-286
  • Germany (country report), in: Simonato, Michele/Luchtman, Michiel/Vervaele, John (Hrsg.), Exchange of Information with EU and national enforcement authorities: Improving OLAF’s legislative framework through a comparison with other EU law enforcement authorities (ECN/ESMA/ECB), März 2018, S. 47-67 (mit Martin Böse), abrufbar unter: https://dspace.library.uu.nl/bitstream/handle/1874/364049/Utrecht_University_Hercule_III_Exchange_of_information_with_EU_and_national_enforcement_authorities.pdf?sequence=1&isAllowed=y (letzter Zugriff am 6.1.2021)
  • Is Harry Potter a criminal? Some Thoughts on Magical Criminal Law, in: Gymnich, Marion/Birk, Hanne/Burkhard, Denise (Hrsg.), “Harry – yer a wizard”. Exploring J.K.Rowling’s Harry Potter Universe, Baden-Baden 2017, S. 155-164
  • Die Wiederaufnahme rechtskräftig abgeschlossener nationaler Verfahren nach EuGH-Entscheidungen, Europarecht 2017, S. 433-452
  • Germany (country report), in: Luchtman, Michiel/Vervaele, John (Hrsg.), Investigatory powers and procedural safeguards: Improving OLAF’s legislative framework through a comparison with other EU law enforcement authorities (ECN/ESMA/ECB), April 2017, S. 57-86 (mit Martin Böse), abrufbar unter: https://dspace.library.uu.nl/bitstream/handle/1874/352061/Report_Investigatory_powers_and_procedural_safeguards_Utrecht_University_1_.pdf?sequence=2&isAllowed=y (letzter Zugriff am 6.1.2021)
  • Die Auslegung von Rechtfertigungsgründen am Beispiel der strafprozessualen Ermächtigungsvorschriften, in: Asholt, Martin/Kuhli, Milan (Hrsg.), Strafbegründung und Strafeinschränkung als Argumentationsmuster, 2017, S. 141-157
  • Was ist gutes Strafverfahrensrecht? Bausteine einer Strafverfahrensrechtsetzungslehre, in: Effer-Uhe, Daniel/Hoven, Elisa/Kempny, Simon/Rösinger, Luna (Hrsg.), Einheit des Prozessrechts?, 2016, S. 327-340
  • Res judicata in criminal matters and the European Courts – a comparison between Germany and Italy (Part 2), European Criminal Law Review 2016, 211-227
  • Res judicata in criminal matters and the European Courts – a comparison between Germany and Italy (Part 1), European Criminal Law Review 2016, 7-38
  • Der Anspruch des Beschuldigten auf schriftliche Übersetzung wesentlicher Unterlagen, Strafverteidiger 2015, 379-386
  • Die Bedeutung der sog. Rom-Verordnungen für das Strafrecht, Bonner Rechtsjournal 2015, 13-18
  • Grenzen des Geltungsbereichs von Strafrecht, in: Asholt, Martin/Beck, Susanne/Basak, Denis/Kuhli, Milan/Nestler, Nina/Reiß, Marc/Ziemann, Sascha (eds.), Grundlagen und Grenzen des Strafens, 2015, S. 101-117
  • Die Regulierung strafrechtlicher Jurisdiktionskonflikte in der Europäischen Union – ein Modellentwurf, Goltdammer’s Archiv für Strafrecht 2014, 586-601 (mit Martin Böse und Frank Meyer)
  • Corporate Criminal Liability and Conflicts of Jurisdiction, in: Brodowski, Dominik/Espinoza de los Monteros de la Parra, Manuel/Tiedemann, Klaus/Vogel, Joachim (eds.): Regulating Corporate Criminal Liability, Cham 2014, S. 249-260
  • Methodenvorstellung: Kreuzworträtsel, Zeitschrift für Didaktik der Rechtswissenschaft 2014, 172-176
  • Die Beschlagnahme anwaltlicher Unterlagen im Unternehmensgewahrsam, Goltdammer’s Archiv für Strafrecht 2014, 160-178 (mit Stefan Rütters)
  • Promotion vs. LL.M., Ad Legendum 2014, 260-267
  • Der transnationale Geltungsbereich des deutschen Verbandsstrafrechts – de lege lata und de lege ferenda, Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik 2013, 488-499
  • „The Fast and the Furious“ Zur Strafbarkeit von illegalen Autorennen bei Verletzung Unbeteiligter, Zeitschrift für das Juristische Studium 2013, 362-372
  • Comparative Analysis, in: Böse, Martin/Meyer, Frank/Schneider, Anne (eds.): Conflicts of Jurisdiction in Criminal Matters in the European Union, Volume 1: National Reports and Comparative Analysis, Baden-Baden, 2013, S. 411-463 (mit Martin Böse und Frank Meyer)
  • Corporate Liability for Manslaughter – a comparison between English and German Law, Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik 2009, 22-43
  • Strafrechtliche und strafverfahrensrechtliche Aspekte der eingetragenen Lebenspartnerschaft, Ad Legendum 2005, 12-14 (mit Ulrich Stein)
  • BVerfG, Beschl. v. 9.2.2022 – 2 BvL 1/20 (Verfassungmäßigkeit von § 315d Abs. 1 Nr. 3 StGB), Zeitschrift für das Juristische Studium 2022, 460-465
  • "Alles, was Männern Spaß macht", Ad Legendum 2015, 42-49
  • Assessorexamensklausur – Strafrecht: Revision – Die Polizeiflucht, Juristische Schulung 2013, 447-453 (mit Georg Bischoff)
  • Assessorexamensklausur – Strafrecht: Anklageschrift – Der Fenstersturz, Juristische Schulung 2012, 741-747 (mit Georg Bischoff)
  • Eine Warnung für O, Ad Legendum 2011, 45-52 (mit Ulrich Stein)
  • 13.7.2022: “Ist Harry ein Verbrecher? Strafrecht und Strafprozessrecht in der Welt von Harry Potter”, Haus der Universität, Düsseldorf
  • 3.5.2022: “Ist Putin ein Kriegsverbrecher?”, Ringvorlesung zum Thema “Recht im Konflikt – Perspektiven auf den Krieg in der Ukraine” an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • 11.4.2022: “General questions of the admissibility and mutual recognition of evidence in criminal and administrative procedure”, International Workshop an der Universität Zagreb und Universität Miskolc
  • 26.2.2022: “Between Laissez-Faire and Literal Regulation – The German Approach to the Implementation of the Directives on Defence Rights”, CrossJustice Konferenz, Università di Bologna
  • 29.11.2021: „Verbot der Verwendung von Beweismitteln bei unrechtmäßig erlangten Beweismitteln?“, II. Humboldt-Konferenz der Universitäten Heidelberg und Miskolc
  • 7.6.2021: “Schutz von Hinweisgebern im Europäischen Strafrecht”, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 4.6.2021: “Fahrlässigkeitsstraftaten in der Lieferkette – de lege lata und de lege ferenda”, Universität Freiburg
  • 18.11.2020: „Recht, Macht, Machtlosigkeit? Zur Rolle der Europäischen Gerichte“, Humboldt-Universität zu Berlin
  • 6.11.2020: „Strafbarkeit des kontaktlosen Zahlens ohne PIN-Abfrage durch einen Nichtberechtigten“, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • 3.8.2020: „Whistleblowing im globalen Kontext“, Universität Hamburg
  • 16.7.2020: „Strafrabatt für Serientäter? Natürliche Handlungseinheit bei Verletzung desselben Straftatbestands zu Lasten verschiedener Rechtsgutsträger“, Universität Potsdam
  • 21.1.2020: „Versuchsstrafbarkeit von Cybergrooming?“, Universität Bremen
  • 19.10.2019: “Die Verhaltensnorm bei grenzüberschreitender Beteiligung”, Arbeitskreis Normentheorie und Strafrecht, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 14.2.2019: „Collection and Evaluation of Evidence in the Constitutional Multi-Level System: The Hidden Effects of EU Law“, Hungarian Judicial Academy, Budapest
  • 26.10.2018: Teilnahme an einer Podiumsdiskussion zum Thema „Verdeckte Ermittlungsmaßnahmen und Terrorismusbekämpfung“, Baumwollbörse Bremen
  • 29.6.2018: “Strafrechtliche Verantwortlichkeit in Unternehmen für Menschenrechtsverletzungen im Ausland”, Habilitationsvortrag, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 23.6.2018: „Search and Seizure of Documents generated in Internal Investigations – Lessons to Learn from European Law”, 5. Symposium der Jeunes Pénalistes/AIDP an der LMU München zum Thema „The Role of Corporations in Criminal Proceedings“
  • 20.4.2018: „Legal issues in German Law and the solution to the case study“, rechtsvergleichender Workshop, Università di Messina, Italien
  • 23 & 24.2.2018: Vorstellung der Teilnehmer und Moderation der Diskussion, Workshop „Normentheorie und Strafrecht“, Justus-Liebig-Universität Gießen
  • 15 & 16.2.2018: Presentation of the Questionnaire, parts 1, 3 and 5, internationaler Workshop zum Projekt “Judicial protection in transnational criminal proceedings”, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 21.12.2017: “Untreuestrafbarkeit von Kommunalbeamten wegen riskanter Finanzgeschäfte am Beispiel von Zinsswaps“, Universität Mannheim
  • 21.11.2017: „Too fast, too furious? Verbotene Kraftfahrzeugrennen mit Todesfolge”, Vortragsreihe ‘What’s up, Law?’, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 5.4.2017: „Magical Criminal Law in the Harry Potter series“, Harry Potter Students‘ Conference, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 4.5.2016: „Die Wiederaufnahme rechtskräftig abgeschlossener nationaler Verfahren nach EuGH-Entscheidungen“, Ruhr-Universität-Bochum
  • 26.4.2016: „Der Begriff des Bösen im Recht“, Seminar zum Thema „Das Böse im Blick (inter)disziplinärer Annäherungen“ an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 19.9.2015: „Was ist gutes Strafverfahrensrecht? Bausteine einer Strafverfahrensrechtsetzungslehre“, Tagung junger Prozessrechtswissenschaftler an der Universität zu Köln zum Thema „Einheit der Prozessrechtswissenschaft?“
  • 27.5.2015: „The EPPO – the German perspective“, Vortrag im Rahmen der Vorlesung “Europäisches Strafprozessrecht”, Università di Torino, Italien
  • 13.3.2015: „Die Strafprozessordnung als Rechtfertigungsordnung“, Workshop an der Goethe-Universität Frankfurt a.M. zum Thema „Strafbegründung und -einschränkung als Argumentationsmuster“
  • 17.11.2013: „Grenzen des Geltungsbereichs von Strafrecht“, 3. Symposium junger Strafrechtlerinnen und Strafrechtler an der Goethe-Universität Frankfurt a.M. zum Thema „Grundlagen und Grenzen des Strafens“
  • 21.9.2013: „Die Verhaltensnorm im Internationalen Strafrecht“, Jahreshauptversammlung von Ars Legis e.V. in Berlin
  • 13.6.2013: „Corporate criminal liability and conflicts of jurisdiction“, 3. Symposium der Jeunes Pénalistes/AIDP an der LMU München zum Thema „Corporate Criminal Liability“
  • 29.5.2013: “The Fast and The Furious. Aktuelle Strafrechtsprechung zu illegalen Autorennen“, Dies Academicus der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 25.11.2009: „Die Verhaltensnorm im Internationalen Strafrecht“, Doktorandenkolloquium der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
  • 25.5.2008: “A Common European Criminal Procedure? – Practice, Problems and Prospects”, Leitung der Podiumsdiskussion, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • Tagungsbericht: Strafrecht und Politik, 6. Symposium Junges Strafrecht, Juristenzeitung 2018, 1092-1094
  • Tagungsbericht: Arbeitskreis Europäisches Strafrecht, Zeitschrift für Internationale Strafrechtsdogmatik 2017, 154-156 (mit Suzan Denise Hüttemann)
  • Rezension – Jürgen Wolter/Wolf-Rüdiger Schenke/Hans Hilger/Josef Ruthig/Mark A. Zöller (Hrsg.), Alternativentwurf Europol und europäischer Datenschutz. C.F.Müller Verlag, Heidelberg, 2008, in: Goltdammer’s Archiv für Strafrecht 2012, 467-471


Verantwortlichkeit: