06.07.2020

Einsichtnahme in die Schwerpunktbereich-Prüfungsakten (Jahrgang 2019/20)

Wegen der andauernden Corona-Pandemie können Studierende, die im SS 2020 ihre mündliche Schwerpunktbereichsprüfung abgelegt haben (Prüfungsjahrgang 2019/2020), nur eingeschränkt Einsicht in ihre Prüfungsakte (insbes. Aufsichtsarbeit und häusliche Arbeit) nehmen.

Zur Einsichtnahme berechtigt sind derzeit ausschließlich

  • Studierende, die die Schwerpunktbereichsprüfung nicht bestanden haben
  • Studierende, die die Schwerpunktbereichsprüfung zwar bestanden haben, aber wegen der Note Widerspruch einlegen möchten.

Diese Studierenden können  bis zum 20. Juli 2020 einen Antrag auf Einsichtnahme per Email an Jura(at)zuv.hhu.de stellen.

Bitte geben Sie in der Betreffzeile „Akteneinsicht SPB“ an.

Im Text der E-Mail sind Name, Matrikelnummer, Schwerpunktbereich, Prüfungskennziffer und der Einsichtnahmegrund anzugeben.

Der Einsichtnahmetermin wird Ihnen rechtzeitig per E-Mail bekanntgegeben.

 

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Juristischen Fakultät