12.06.2020

Sieg beim Telders International Law Moot Court Competition

Das Team der juristischen Fakultät der HHU hat in diesem Jahr den Telders International Law Moot Court Competition gewonnen. Unter 31 Universitäten aus ganz Europa erreichten die Studierenden der Heinrich-Heine-Universität das beste Gesamtergebnis. Da wegen der Einschränkungen der gegenwärtigen Pandemie eine mündliche Verhandlung im Friedenspalast in Den Haag nicht stattfinden konnte, wurde der Sieger des Wettbewerbs auf der Grundlage der schriftlichen Ausarbeitungen der Studierenden ermittelt. Hier erreichte das Team der HHU zusammen mit dem Team der The Hague University of Applied Sciences den Best Overall Memorial Score. Darüber hinaus wurde das Düsseldorfer Team noch mit dem Award für das Best Applicant Memorial ausgezeichnet.

Erst seit dem vergangenen Jahr nimmt wieder ein Team der Heinrich-Heine-Universität am renommierten völkerrechtlichen Telders Moot Court Wettbewerb teil. Ein Sieg auf internationaler Ebene bereits im zweiten Jahr der Teilnahme ist ein besonders schöner Erfolg. Wir gratulierenden unserem Team Jan Di Benedetto, Rebecca Hermans, Olivia Simka und Timotheus Staab sowie den Coaches Jakob Reinecke, Anna-Lena Gawens und Katia Hamann.

Diese blicken nun mit Spannung auf die bevorstehenden nationalen mündlichen Finalrunden, die wegen der Pandemie bislang nicht stattfinden konnten und im September 2020 nachgeholt werden sollen. Dort haben die Studierenden dann die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten auch in mündlichen Pleadings gegen die anderen deutschen Teams aus Köln und Tübingen unter Beweis zu stellen.

Der Telders International Law Moot Court ist der wichtigste völkerrechtliche studentische Wettbewerb einer Gerichtssimulation Europas. Er findet jährlich in der Zeit von Oktober bis Mai statt und beschäftigt sich mit grundlegenden aktuellen Rechtsfragen des Völkerrechts. Simuliert wird ein Verfahren vor dem Internationalen Gerichtshof der Vereinten Nationen in Den Haag. Ausgangspunkt ist dabei ein fiktiver Rechtsstreit zwischen zwei fiktiven Staaten. Die Studierenden vertreten als Team aus Sicht des Klägers und des Beklagten die Interessen ihres jeweiligen Staates.

Auch im nächsten Wintersemester wird wieder ein Team unserer Fakultät an dem Moot Court teilnehmen, für das im Laufe des Sommersemesters 2020 Studierende ausgewählt werden. Bewerbungen sind noch bis zum 14.06.2020 möglich, nähere Informationen dazu finden Sie hier. Eine Übersicht über die Ergebnisse der diesjährigen Saison finden sie darüber hinaus auf der offiziellen Seite des Telders International Law Moot Court Competition hier.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDekanat der Juristischen Fakultät