Zum Inhalt springenZur Suche springen

Schwerpunktbereich 1: Deutsches und Internationales Privat- und Verfahrensrecht

Im Sommersemester werden Veranstaltungen in den Bereichen Internationales Familien- und Erbrecht, Internationales Zivilverfahrensrecht und Versicherungsvertragsrecht angeboten. Im Wintersemester finden Veranstaltungen zum Bauvertragsrecht, Immobiliarsachenrecht, Sozialversicherungsrecht, Internationalen Zivilverfahrensrecht und zur Wirtschaftsschiedsgerichtsbarkeit und zur Vertragsgestaltung im Familien- und Erbrecht statt. Mehr Informationen

Schwerpunktbereich 2a: Unternehmen und Märkte / Unternehmensrecht

Es werden Lehrveranstaltungen in den Bereichen Grundlagen des Wirtschaftsrechts sowie Deutsches, Europäisches und Internationales Handels-, Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, Umwandlungsrecht, Konzernrecht, Kapitalmarktrecht, Bankrecht, Recht der Rechnungslegung, Kartellrecht und Arbeitsrecht angeboten. Empfohlen wird der Beginn des Schwerpunktbereichs mit den Lehrveranstaltungen im Wintersemester.  Mehr Informationen

Schwerpunktbereich 2b: Unternehmen und Märkte / Wirtschaftsrecht

Es werden Lehrveranstaltungen zu den Grundlagen des Wirtschaftsrechts, zum Immaterialgüterrecht und Wettbewerbsrecht, zum Urheberrecht, Markenrecht, Designrecht und Patentrecht, sowie zum Lauterkeitsrecht, Kartellrecht und Regulierungsrecht angeboten. Dabei liegt der Fokus auf der Frage, welche rechtlichen Rahmenbedingungen unserer Wirtschaft zugrunde liegen, wie und womit gehandelt und geworben werden darf und wer oder was in diesem System besonders schutzwürdig ist. Mehr Informationen

Schwerpunktbereich 3: Arbeit und Unternehmen

Das Grundmodul besteht aus zwei Vorlesungen, sie ergänzenden Fallstudien und einem Kolloquium mit einem Gesamtumfang von acht Semesterwochenstunden zum Individualarbeitsrecht sowie zu den Grundlagen des Wirtschaftsrechts. Im Aufbaumodul werden neben vertiefenden Lehrveranstaltungen zu den Grundmodulen auch Vorlesungen zum Kollektiven Arbeitsrecht (Betriebsverfassungsrecht und Tarifvertragsrecht) und zum Sozialversicherungsrecht angeboten. Außerdem besteht die Möglichkeit, in einem vorgezogenen Aufbaumodul an einer Vorlesung zu den strategischen Funktionen des Personalmanagements oder zur Personalführung teilzunehmen, die in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl Süß der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät angeboten wird. Mehr Informationen.

Schwerpunktbereich 4: Strafrecht

Im Schwerpunktbereich Strafrecht werden zum einen Veranstaltungen angeboten, die auf dem examensrelevanten Pflichtfachstoff im Strafrecht aufbauen, z.B. Wirtschaftsstrafrecht, Strafprozessrecht und Arztstrafrecht. Darüber hinaus werden wechselnde Veranstaltungen zum Jugendstrafrecht, Sanktionsrecht, Strafvollzugs- und Strafvollstreckungsrecht, Transnationalem Strafrecht und Strafverteidigung in Wirtschaftssachen angeboten, sodass ein vielfältiges Interessenspektrum abgedeckt ist. Auch besteht die Möglichkeit, im Rahmen des Schwerpunktstudiums am Bundesweiten Moot Court im Strafrecht und am internationalen IBA ICC Moot Court teilzunehmen. In die Vorlesungen im Wintersemester sind zudem Fallübungen zur Vorbereitung auf die Klausur integriert. Mehr Informationen

Schwerpunktbereich 5: Öffentliches Recht

Es werden Lehrveranstaltungen in den Bereichen „Deutsche und europäische Grundrechte (Vertiefung)“, „Polizeirecht (Vertiefung)“, „Umweltrecht“, „Energie- und Klimaschutzrecht“, „Verfassungsprozessrecht“, „Kommunal- und Landesverfassungsrecht“ sowie „Grundlagen des Wirtschaftsverwaltungsrechts“ und „Ausländerrecht“ angeboten. Mehr Informationen.

Schwerpunktbereich 6: Recht der Politik

Der Schwerpunktbereich „Recht der Politik“ richtet sich insbesondere an Studierende mit ausgeprägtem Interesse für politische Zusammenhänge. Gegenstand der Veranstaltungen sind Fragen rund um die rechtliche Regulierung des politischen Prozesses, insbesondere des Parteien-, Parlaments- sowie des besonders examensrelevanten Staatsorganisationsrechts. In die interdisziplinäre Ausbildung im Schwerpunktbereich ist das Institut für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung (PRUF) eng eingebunden. Mehr Informationen

Schwerpunktbereich 7: Internationales und Europäisches Recht

Der Schwerpunktbereich 7 widmet sich dem internationalen Recht und dem Europarecht. Er führt in das Völkerrecht ein, das die Rechtsbeziehungen zwischen den Staaten und internationalen Organisationen regelt. Das Europarecht wird insbesondere aus der Sicht des Wirtschafts- sowie des Umwelt- und Klimaschutzrechts vertieft. Der Schwerpunktbereich 7 zeichnet sich durch einen engen Austausch mit der Rechtspraxis aus. Gemeinsame Ausflüge runden das Programm ab. Näheres zum Schwerpunktbereich 7 erfahren Sie hier.

Schwerpunktbereich 8: Steuerrecht

Das Programm des Schwerpunktes Steuerrecht besteht aus Lehrveranstaltungen mit einem Gesamtumfang von 20 Semesterwochenstunden in den Bereichen Steuerrecht (Einführung), Allgemeine Steuerlehre, nationalem Ertragsteuerrecht (insb. Einkommensteuer- und Unternehmenssteuerrecht), Umsatzsteuerrecht und Steuerbilanzrecht. Darüber hinaus werden auch Lehrveranstaltungen im Bereich des europäischen und internationalen Steuerrecht angeboten. Der Schwerpunkt zeichnet sich ebenfalls durch interdisziplinäre Veranstaltungen mit Studierenden der Betriebswirtschaftslehr aus und bietet Moot Courts im nationalen und internationalen Steuerrecht an. Mehr Informationen

Schwerpunktbereich 9: Medizinrecht

Es werden Lehrveranstaltungen in den Bereichen Arztvertragsrecht einschließlich Arzthaftungsrecht und Arztstrafrecht sowie Veranstaltung zur Kranken- und Pflegeversicherung, der öffentlich-rechtlichen Organisation des Gesundheitswesens, zum Vertragsarztrecht, der Medizinethik, dem Datenschutz im Gesundheitswesen, dem Recht ärztlicher Kooperationen und zum Fortpflanzungsmedizinrecht angeboten. Mehr Informationen

Verantwortlichkeit: