Zum Inhalt springenZur Suche springen

Deutsch-Französischer Studienkurs

Seit dem Wintersemester 2005/2006 be­trei­ben die Ju­ris­ti­schen Fa­kul­tä­ten der Uni­ver­si­té de Cergy-Pon­toise und der Hein­rich-Hei­ne-Uni­ver­si­tät Düs­sel­dorf ge­mein­sam ei­nen in­te­grier­ten Deutsch-Fran­zö­si­schen Stu­di­en­kurs, der durch die Deutsch-Fran­zö­si­sche Hoch­schu­le in Saar­brück­en ge­för­dert wird. Die­ser grund­stän­dige drei­jäh­ri­ge Stu­di­en­kurs er­mög­licht es Jura-Stu­die­ren­den aus Cergy-Pon­toise und Düs­sel­dorf, ei­nen Dop­pel­ab­schluss im deut­schen und fran­zö­si­schen Recht zu er­wer­ben. Er be­steht aus der „li­cence men­tion droit“ und dem deut­schen Hoch­schul­zer­ti­fi­kat „In­te­grier­te li­cence im deut­schen und fran­zö­si­schen Recht (Hein­rich-Hei­ne-Uni­ver­si­tät Düs­sel­dorf)“. Da­ran kann der zwei­jäh­rige Auf­bau­stu­di­en­kurs mit dem Dop­pel­di­plom des fran­zö­si­schen „Mas­ter 2“ und dem deut­schen Hoch­schul­zer­ti­fi­kat an­ge­schlos­sen wer­den, das die uni­ver­si­tä­re Schwer­punkt­be­reichs­prü­fung ent­hält. Mög­lich ist auch die Fort­set­zung des „klas­si­schen“ Ju­ra­stu­di­ums in Fran­kreich oder Deutsch­land. Weiterlesen...


Aktuelles





Verantwortlichkeit: